Mittwoch, 13. November 2013

Die leidige Suche nach einem perfektem Finish, oder wie FreshFruits versucht eine neue Foundation zu finden!

Es ist Herbst! Unweigerlich erkennt man es an den vielen Blättern auf der Straße, an dem Nebel der in den frühen Morgenstunden die Sicht beeinflusst und an den unvorhersehbaren Temperaturen, die der Tag manchmal erreicht und manchmal auch nicht. Ein eindeutiges Indiz dafür, dass die warme Jahreszeit vorbei ist, ist bei mir die Unmöglichkeit mich dem Wetter entsprechend anzuziehen! Zieh ich mich warm an, kann ich mir sicher sein, dass es über den Tag gute 20°C bekommt und ich Schal, Jacke und Mütze in der Hand tragen darf! Der schlimmere Fall ist natürlich umgekehrt, aber was red ich....
Nun, in der Übergangszeit hab ich neben meinem "Anzieh-Problem" noch ein weiteres: das Foundation-Problem! Mein Lieblingsprodukt das passen würde ist leer, die im Sommer gern getragene BB Cream ist für kältere Tage zu wenig reichhaltig, die Foundation aus dem letzten Winter noch zu hell, das Puder vom Sommer zu dunkel! Und nun stehe ich vor dem größten Problem in der Schminkwelt, dem Pendant zum Jeanskauf wenn man so will, die Foundationsuche!



Ich möchte mal die Dinge die mich bei dieser Prozedur am meisten beschäftigen zusammenfassen:

1) Ich möchte keine Foundation sondern eine BB-Cream
Joooo....das hört sich eigentlich so an, als wäre mein Problem damit gelöst, oder? Immerhin gibt es BB-Creams von jeder Marke und die meisten passen sich doch auch dem Hautton an, somit wäre das auch erledigt...aber nein, tatsächlich habe ich noch keine BB-Cream gefunden, vielleicht bin ich zu anspruchsvoll wenn es um mein Gesicht geht, aber hey, es ist mein Gesicht! Aber warum denn überhaupt eine BB-Cream? Nunja, ich hab eine nicht sehr einfache Haut. Die meiste Zeit bin ich zufrieden, aber sobald ich mal eine richtige Foundation verwende sprießen kleine Vulkane aus meiner Haut die sich unvorhersehrbar irgendwann entleeren und mir meinen Tag vermiesen. Man nennt sie auch Pickel. Und tatsächlich kann man die Unreinheiten schon nach ein paar Stunden deutlich erkennen und da ich dieses Problem noch nie bei einer BB-Cream hatte, ist es wohl nur logisch warum ich eher darauf zurückgreifen will!

2) Der Unterton
Folgendes Szenario: Bei irgendeinem größeren Konzern, sitzt eine Gruppe von Consulting-Menschen beisammen und werten Umfragen, Verkaufszahlen usw aus. Wie soll die neue Foundation sein? Was muss sich ändern? Und sie überlegen hin und her und kommen auf so stumpfsinnige Ideen wie "Beauty-Pearls" oder "mit Bio-DingsBums-Extrakt"oder sonst irgendeinen Ausdruck der sich in der Werbung gut anhört aber absolut NULL Aussagekraft hat, anstatt sich mal wirklich mit den Problemen zu beschäftigen, die die Konsumenten tatsächlich quälen! Creme die sich einem Hautton anpasst und somit zu jedem Hauttyp passt! Ja das muss es sein! Und ich schätze jetzt mal, dass so ungefähr 49% aller Österreicher einen rosastichigen und 49% einen gelbstichigen bzw. olivstichigen Unterton haben. Also warum machen wir nicht unsere Foundation....ORANGE? 
Bitte liebe Schminkindustrie, ich kenne wirklich NIEMANDEN der einen orangen Unterton hat! Wohl kenne ich so einige Leute die so eine Foundation kaufen, allerdings passt sie niemanden von denen, und mit passen meine ich, dass die Foundation dem Hautton gleicht, und nicht, dass es aufgrund irgendeiner Geschmacksverwirrung gut aussieht! Und mal ganz ehrlich wenn auf einer Verpackung der Farbton "apricot" draufsteht verwirrt mich das schon genug, aber richtig ärgern tuts mich dann wenn man das als "universal"-Farbton verkaufen will!
ernsthaft Manhattan? E R N S T H A F T ?
3) Die Helligkeit
Wenn ich mich durch die Weiten der Beauty-Blogsphäre so durchklicke, dann bin ich sehr dankbar dafür, dass ich selbst im dunkelsten Winter keine extrem helle Haut bekomme und somit nicht das Problem habe, dass sogar die absolut hellste Foundation noch zu dunkel für mich ist. Ich finde sogar relativ schnell eine passende Farbe in Bezug auf Helligkeit, nur dann ist das Problem mit dem Indianerunterton noch immer nicht gelöst!

4) Die Marke
Eigentlich habe ich den schlimmsten Teil der "ohmeingottichkanndochnichtsvomL'OrealkonzernkaufendiemachendochTierversuche"-Phase hinter mir gelassen, aber ich habe immer noch eine Faible für Naturkosmetik und solche Marken die auf ihre Verpackung schreiben, dass sie sich nicht dem Bösen verschrieben haben.
Also es bedeutet im Groben, dass wenn ich etwas brauch zuerst bei den "guten" Marken reinschau, und erst wenn ich dort nichts finde oder mich der Preis etwas zu sehr abschreckt, bei den herkömmlichen Marken suche. So hätte ich letzte Woche FAST die BB-Cream von Garnier gekauft, aber so eine Stimme in meinem Hinterkopf wollte nicht aufhören zu nörgeln, daher hab ich sie dann doch stehen lassen! 

5) Der Preis
Nunja, über den lässt sich streiten, bzw. streite ich eigentlich nicht gern drüber sondern akzeptiere ihn in den meisten Fällen. Ich gebe gern etwas mehr aus, wenn ich dann auch tatsächlich etwas für den Preis geboten wird. Das eigentliche Problem mit dem Preis ist, dass sich vor allem die Verträglichkeit erst nach mehreren Anwendungen zeigt, so bin ich dann doch nicht gewillt 35€ für ein Experiment rauszuschmeißen!

6) Die Konsistenz
Ich mag flüssige Foundations. Punkt. Puder finde ich sieht zu künstlich aus und ich habe auch etwas zu trockene Haut dafür. Auch das Ergebnis sieht meiner Meinung nach zu künstlich aus. Den moussigen Foundations kann ich nichts abgewinnen, da man ich die Menge nicht gut einschätzen kann und das Ergebnis immer fleckig wird. Also warum soll ich mich quälen wenn ich doch so gut mit flüssigen Foundations kann.

Gut, wenn dann alle sechs Punkte abgearbeitet sind bin ich deprimiert und greife zu einer alten Bekannten zurück, die nach dieser Prozedur des Durchdiedrogerietestens wie ein heiliger Gral wirkt. Vielleicht mach ich diese Tortur nur immer wieder durch weil ich Bindungsängste habe...Also hier ein Geständnis an mich selbst und an die ganze Welt:
Du bist die Beste, die Einfachste, die mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis, die Eine, meine Catrice BB-Foundation. Schön das es dich gibt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen